home über uns service Projekte Impressum Kontakt
 
 
Solarförderprogramme in Deutschland  

Lassen Sie sich beim Neubau eines Hauses oder der Sanierung eines Altbaus finanziell von einem der vielen Solarförderprogramme unterstützen. Dabei wird unterschieden zwischen solarthermischen Anlagen, die Wärme für Heizung und Warmwasser produzieren und Photovoltaik-Anlagen, die neben der Wärme auch noch Strom erzeugen.

Zur Auswahl stehen Ihnen bundesweite Förderprogramme, die jeder, unabhängig vom Wohnort, nutzen kann. Einzelne Bundesländer erhalten oftmals noch zusätzlich eine Förderung, beim Einsatz von Sonnenenergie.  

Förderung für solarthermische Anlagen:

  1. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt mit seiner Förderung von Maßnahmen Erneuerbarer Energien den Bau solarthermischer Anlagen.
  2. Die KfW-Förderbank unterstützt den Einbau von solarthermischen Anlagen mit zinsverbilligten Darlehensprogrammen. Für bestehende Wohngebäude gibt es das CO2-Gebäudesanierungsprogramm und das Programm Wohnraum Modernisieren. Für den Bau neuer Wohngebäude wurde das Programm Ökologische Bauen aufgelegt.
  3. Weiterhin vergibt die Umweltbank zinsgünstige Darlehen für diese Anlagen.

 

 

                              

Förderung für Photovoltaik-Anlagen:

  1. Deutschlandweit sorgt das Erneuerbare-Energien-Gesetz dafür, dass Betreiber einer Photovoltaik-Anlage von den örtlichen Energieunternehmen eine erhöhte Einspeisevergütung des eingespeisten Solarstroms erhalten.
  2. Mit dem Programm Solarstrom erzeugen fördert die KfW jeden, der kleinere Photovoltaik-Anlagen bis zu 50.000 Euro errichten, erweitern oder erwerben möchte.
  3. Für größere Investitionen in Photovoltaik-Anlagen stehen für Unternehmen zusätzlich das ERP-Umwelt- und Energiesparprogramm und das KfW-Umweltprogramm zur Verfügung.
  4. Weiterhin vergeben die Umweltbank und die Deutsche Kreditbank zinsgünstige Darlehen dafür.

 

 
Copyright Michael-Himmel.de © 2010. Alle Rechte vorbehalten